Offizielle Webseite des SV 09 Hofheim
A A A

Am vergangenen Ostersonntag wollte die D1-Jugend des SV 09 Hofheim zu einem internationalen Turnier nach Barcelona aufbrechen. Leider kam kein Bus, um die Mannschaft und Begleiter abzuholen. Nachforschungen haben ergeben, dass der Organisator der Reise zwar das Geld eingesammelt hat, die Fahrt aber nicht gebucht wurde. Der Verein hat – auch stellvertretend für die geschädigten Eltern und Kinder – Strafanzeige gestellt. Über die Hintergründe liegen uns aktuell keine ausreichenden Informationen vor, um eine Bewertung vorzunehmen.

Im Verlauf des Ostersonntags haben sehr engagierte Eltern unter Mithilfe von Verein, Sponsoren und Radio FFH es geschafft fast allen Kindern die Fahrt doch zu ermöglichen.  Über einen Aufruf auf FFH wurde ein Bus gefunden, unser A-Jugendtrainer konnte vor Ort den Veranstalter KOMM MIT überzeugen, die Mannschaft noch in den Turnierplan aufzunehmen und der Veranstalter hat erfolgreich bei der Hotelsuche unterstützt.

Eltern und Kinder sind mit einem Tag Verspätung in Barcelona angekommen und haben schon eine schöne Stadttour hinter sich. Am 24.04.2019 beginnt nun auch das Fußballturnier für die jungen Kicker.

Der Vorstand des SV Hofheim bedankt sich bei allen Beteiligten, die mit ihrem Einsatz diese Fahrt doch noch möglich gemacht haben.

Anfragen richten Sie bitte an Pressesprecher Willi Heymann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am 16. März 2019 fand im Vereinsheim des SV 09 Hofheim die diesjährige Hauptversammlung statt. Der 1. Vorsitzende Ralf Binzen eröffnete um 19.40 Uhr vor 32 Mitgliedern die Sitzung. Er stellte fest, dass die Versammlung fristgerecht einberufen wurde. Danach bat er die Anwesenden aufzustehen und in einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitgliedern die letzte Ehre erwiesen.

Danach bedankte er sich bei den vielen freiwilligen Helfern, die bei Heimspielen und anderen Veranstaltungen dafür sorgen, dass der Verkauf von Speisen und Getränken reibungslos klappt. Er dankte auch unseren Vereinswirt Armin Rudorfer, unserem Platzwart Jürgen Scholz und unserem Platzkassierer Udo Ickstadt für die geleistete Arbeit.

Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen. Geschäftsführer Ralf Sommer konnte positive Zahlen aus dem Jahr 2018 vermelden. Leider ist es nicht mehr so leicht Sponsoren zu finden. Unsere Mitgliederzahl ist leicht gesunken, zurzeit sind es 535. Das hängt auch ein wenig  mit den beengten Sportplatzverhältnissen zusammen. Besonders im Jugendbereich sind kaum noch Kapazitäten vorhanden. Timo Mützel trug den Bericht der Herren vor. Durch sieben Siege, zum Abschluss der letzten Runde, haben wir gerade noch den Klassenerhalt geschafft. In diesem Jahr stehen wir auf dem siebten Platz mit der ersten und auf den elften mit der zweiten Mannschaft. Alles in allem eine positive Entwicklung. Außerdem bedankte er sich beim Organisationsteam, bestehend aus Vertretern der Herren- und Damenmannschaften, für die tolle Weihnachtsfeier. Nicole Mützel, Abteilungsleiterin der Damen berichtete, dass die erste Mannschaft in der Gruppenliga zurzeit den dritten Platz belegt. Leider musste die zweite Mannschaft wegen Spielermangel aus der Runde genommen werden. Auch unser Jugendleiter Torsten Luschert konnte ein positives Fazit ziehen. Insgesamt haben wir 245 Jugendspieler und vier Jugendmannschaften haben noch die Chance aufzusteigen. Die B-Juniorinnen errangen im letzten Jahr die Meisterschaft. Leider wird es immer schwieriger geeignete Leute für die Betreuung der Jugendlichen zu finden. Der Verein würde sogar die Trainerausbildung übernehmen. Für die SOMA kam Clemens Sommer zu Wort. Leider finden kaum noch Freundschaftsspiele statt weil samstags Papi der Familie gehört. Im letzten Jahr waren es nur noch drei, sie wurden alle gewonnen. Die Zeiten, als man im Jahr über dreißig Spiele absolvierte, sind längst vorbei. Schiedsrichterbeauftragter Bubi Zirfas teilte den Anwesenden mit, dass der Verein mit zehn Schiedsrichtern weit über den Soll liegt. Er bedankte sich beim Vorstand für die gute Betreuung der Unparteiischen im Verein.

Zum Schluss kam der Bericht des Kassenprüfers Ulrich Bessmann. Er stellt fest, dass die Kasse durch den Geschäftsführer Ralf Sommer professionell und übersichtlich geführt wurde und empfahl der Versammlung, den Vorstand zu entlasten. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Bei den Neu- und Ergänzungswahlen wurden folgende Personen gewählt: Geschäftsführer Ralf Sommer, Pressesprecher Willi Heymann, Spielausschussvorsitzender Özcan Kara, Schiedsrichterbeauftragter Bubi Zirfas.

Özcan Kara wechselt damit von der Trainerbank in den Vorstand des Vereins und übernimmt die Aufgaben von Giuseppe Piccinonna, der nach vier Jahren sein Amt abgibt. Der Vorstand und die anwesenden Mitglieder bedankten sich mit großem Applaus bei Piccinonna für dessen Arbeit.

Unter Punkt Verschiedenes informierte Manfred Paul die Anwesenden über die Jubiläen und runden Geburtstagen von Vereinsmitgliedern im Jahr 2018. Um 21.00 Uhr wurde die Sitzung von Ralf Binzen geschlossen.

Spätestens für die Saison 2019/20 sucht der SV Hofheim einen Torwart des Jahrgangs 2003 oder 2004. Aktuell spielt die B-Jugend in der Kreisklasse des Main-Taunus-Kreises, steht aktuell aber auf einem Aufstiegsplatz und hofft in der kommenden Saison in der Kreisliga starten zu dürfen.

Interessenten melden sich bitte bei Kurt Dittrich - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aktuelle Trainingszeiten sind Dienstag und Freitag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr auf dem Sportplatz in der Zeilsheimer Str. 57, Hofheim.

Der Vorstand lädt zur ordentlihen Mitgliederversammlung am 15.03.2019 ab 19:30 in Vereinsheim, Zeilsheimer Str. 57, ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  1. Totenehrung
  1. Tagesordnung Mitgliederversammlung 2019
  1. Protokoll der Mitgliederversammlung 2018
  1. Bericht des 1. Vorsitzenden und Geschäftsbericht des Vorstandes
  1. Kassen- und Vermögensbericht des Kassierers bzw. des Geschäftsführers zum 31.12.2018
  1. Berichte der Abteilungen
  1. Bericht der Kassenprüfer

 

  1. Antrag auf Entlastung des Vorstandes
  1. Neu- und Ergänzungswahlen

-          2. Vorsitzender

-          Geschäftsführer           

-          Pressewart

-          Spielausschußvorsitzender

-          Schiedsrichterbeauftragter

  1. Anträge

Pünktlich um 16.00 Uhr begrüßte Clemens Sommer als SOMA-Abteilungsleiter des SV 09 Hofheim die teilnehmenden Mannschaften FC Marxheim, SGN Diedenbergen und Roter Stern Hofheim zur 1. Hofheimer SOMA-Stadtmeisterschaft.

Im Eröffnungsspiel trafen die Gastgeber auf die Mannschaft des Roten Stern und siegten direkt mit 4:0. Die SOMA des SV 09 Hofheim zeigte sich an diesem Tag gut aufgelegt. Der Wille, die 1. SOMA-Stadtmeisterschaft zu gewinnen, war deutlich erkennbar. Es folgten klare Siege gegen SGN Diedenbergen (4:1) und FC Marxheim (5:0).

Den 2. Platz sicherte sich der FC Marxheim mit einem Sieg gegen SGN Diedenbergen (3:1). Ein Unentschieden gegen Roter Stern genügte dann, um sicher die Vizemeisterschaft zu sichern. Die SGN Diedenbergen errang den einzigen Sieg gegen Roter Stern (3:0) und musste sich mit Platz 3 begnügen. Der Rote Stern Hofheim gab sich bei der 1. Stadtmeisterschaft mit einem Achtungserfolg gegen FC Marxheim zufrieden und versprach für das nächste Jahr, richtig „angreifen“ zu wollen.

Die anschließende Siegerehrung fand im Rahmen der Oktoberfestfeier statt. Frau Stang als Schirmherrin des Turniers überreichte nicht nur die Pokale, sondern fand zudem lobende Worte für das Motto des Turniers „Fußball gegen Rechts!“. Fußballvereine wie FC Marxheim, SGN Diedenbergen, Roter Stern und der SV 09 Hofheim leben Integration jeden Tag durch ihre vielfältigen Aktivitäten im Jugend- und Seniorenbereich.

In dem Zusammenhang gilt ein besonderer Dank der „Bürgerstiftung Hofheim“, die sich mit einer Spende an dem Turnier beteiligte.

Abschließend ließ es sich Clemens Sommer nicht nehmen, nochmals einen ganz herzlichen Dank an den teilnehmenden Mannschaften, dem Schiedsrichter Ralf Moser sowie den Organisatoren auszusprechen.

Alle Beteiligten sind sich einig, dass die 1. SOMA-Stadtmeisterschaft ein gelungenes Event war. Eine Neuauflage für 2019 mit erweitertem Rahmenprogramm ist geplant. Auch die in diesem Jahr fehlenden Mannschaften FC Lorsbach, TV Wallau und SG Wildsachsen haben ihr Kommen für nächstes Jahr angekündigt.

Die Platzierungen im Überblick:

1. SV 09 Hofheim
2. FC Marxheim
3. SGN Diedenbergen
4. Roter Stern Hofheim